Was essen wir heute Abend?

Es war Sonntag Abend und Zeit zum Essen. Durch die Sommerzeit-Umstellung kam diesmal die Zeit zum Abendessen. schneller, als gewohnt, genau genommen um eine Stunde. Nun, was soll es geben. Es soll warm, lecker und einigermaßen gesund sein. Also warf ich einen Blick in den Küchenschrank. Oh, da gibt es noch kleine Nudeln. Pasta ist immer gut, vor allem für die Seele. Was gibt es noch in meinem Haushalt, ja da liegen doch zwei schöne Zucchini und noch jede Menge frische Tomaten.

Nun kann es losgehen. Wasser aufsetzen und Salz nach Geschmack hinzufügen. Die Nudeln in das kochende Wasser geben. Zucchini fein schnippeln, dass das Garen nicht so lange dauert, Öl in die Pfanne geben, und hinein mit den geschnippelten Zucchini. Nach Geschmack Kräutersalz und Pfeffer dazu geben. Während die Zucchini unter mehrmaligem Rühren in der Pfanne schmoren, schneide ich die Tomaten in mundgerechte Stücke, füge sie zu den Zucchini in der Pfanne dazu und lasse das Ganze weiter schmoren. Sobald die Nudeln und das Gemüse in der Pfanne gar sind, abschmecken und zusammen servieren.

Jetzt fehlt noch ein geeignetes Getränk. In diesem Fall ist natürlich ein Glas trockener Rotwein das Mittel der Wahl.

Ja, das hat geschmeckt, das Lob meines Freundes hat es bestätigt. Zum Nachtisch gab es ein Eis für jeden und später noch einen Espresso.

Das sind die Zutaten für zwei Personen:

  • 200 -- 250  g Nudeln
  • Öl zum Braten, z.B. Rapsöl
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 3 - 4 Tomaten, je nach Größe

  • Bei großem Hunger darf es auch etwas mehr von allem sein.

    Kommentare

    Beliebte Posts aus diesem Blog

    Box und Fitness Training mit jeder Menge Spass

    Power ohne Ende - Das Training geht weiter

    Anti-Aging mit Personal Training statt Skalpell